EINE DOKUMENTARFILMPRODUKTION IM LOCKDOWN BRAUCHT EURE HILFE UND UNTERSTÜTZUNG AUF KREATIVE WEISE!


AN DIESEM TAG - Eine Dokumentarfilmproduktion in Lockdown braucht Eure Hilfe und Unterstützung!

 

Gerade als wir auf der Crowdfunding-Plattform STARTNEXT in die Finanzierungsphase eintraten, wurde unser Dokumentarfilm AN DIESEM TAG vom globalen, aktuellen Ereignis der globalen Corona Pandemie eingeholt. Dank des Startnext-Teams und unserer Unterstützer konnten wir von der Finanzierungsphase zurück in die Startphase gehen. Momentan ist unser Filmprojekt in der Finanzierungsphase im Crowdfunding ausgesetzt und wie viele andere Filmemacher sind auch wir im Lockdown!

 

Wir sind aber nicht im Stillstand und trotz dieser verrückten Situation immer noch in Bewegung. Zur befinden wir uns in der Vorproduktion und Weiterentwicklung unseres Filmprojekts.


Wir sind Filmemacher im Südwesten Deutschlands. Wie vielen anderen Filmproduktionen befindet sich unsere Finanzierungsphase des Dokumentarfilms derzeit im Shutdown. Trotzdem sind wir noch immer in Bewegung. 

 

Unser Film setzt sich mit den Erinnerungen an die vier Ausnahmesituationen / globalen Ereignisse: Tschernobyl, Gladbeck-Drama, Fall der Berliner Mauer und 9/11, auseinander.

 

Weitere Themen sind das mediatisierte Zeugenschaft sowie der Umgang mit der Medien- und Nachrichtenflut. Nun wurde unser Dokumentarfilm vom aktuellen, globalen Ereignis - Corona - eingeholt. 

 

Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe und Unterstützung als Filmemacher / Cinematographer!

 

Wir suchen derzeit Filmmaterial, welches während des weltweiten Shutdowns in NYC, Paris und London gedreht wurde oder gedreht werden kann. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns helfen könntet, diese Bilder während dieser aktuellen surrealen Situation in den oben genannten Städten für unseren Dokumentarfilm AN DIESEM EINEN TAG mit Eurer Kamera einzufangen um unsere Geschichte von unserem Film visuell auf die nächste Ebene zu bringen.

 

Für NYC benötigen wir zusätzliches Material, vor der Corona Pandemie: z. B. Luftaufnahmen von der Brooklyn Bridge oder einen Flug über Manhattan. Atmosphärisches Material, wie z.B. Freiheitsstatue, eine Autofahrt durch das Financial District und Avenues in Manhattan aus der Froschperspektive usw. usf. .

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns mit Eurer Zeit und Eurem Können auf kreative Weise unterstützen würdet. 

Und mit uns gemeinsam AN DIESEM EINEN TAG zu einen besonderen Dokumentarfilm für ein großes Publikum zu realisieren.

 

Danke im Voraus!

 

Bleibt gesund. Herzliche Grüße aus Tübingen und Stuttgart,

Euer AN DIESEM TAG Filmteam


Worum geht es in AN DIESEM EINEN TAG?

 

 

 

Acht Perspektiven auf vier Ereignisse in drei Jahrzehnten. Wo warst du an diesem Tag?

 

 

CHERNOBYL 1986

DAS GLADBECK-DRAMA 1988

DER FALL DER BERLINER WAND 1989

9/11 2001

 

Diese Ausnahmesituationen haben viele Generationen und unsere Gesellschaft bis heute geprägt. Darüber hinaus haben wir nun die nächste Dimension, die derzeitige Corona Pandemie. Die uns gesellschaftlich prägen wird. Wir stellen die Frage, wie wollen wir in Zukunft mit der Medien- und Nachrichtenflut umgehen? Und was können wir ändern? 

 

Wollen wir als Individuum als Konsument von Nachrichten und Medien gesehen werden?


Corona steht heute auf dem Katastrophenbarometer verständlicherweise an erster Stelle. Andere Einschnitte scheinen daneben zu verblassen. Es fällt uns jedoch auf, dass der durch die derzeitige Pandemie ausgelöste politische, medizinische und mediale Tsunami genau die gleichen Wahrnehmungsmuster aufweist, wie bei den anderen früheren Ereignissen, an denen wir als Filmemacher interessiert sind.


Die Themen, die wir in unserem Dokumentarfilm ansprechen, sind das mediatisierte Zeugenschaft, die Erinnerungen an diese für globale Ausnahmezustände, die Flut von Medien und Nachrichten und wie wir als Individuen damit umgehen.

Gerade in dieser Zeit beschäftigen sich die Menschen wieder mit diesen Themen und denken darüber nach.


Darüber hinaus jährt sich kommendes Jahr  9/11 zum zwanzigsten Mal und daher glauben wir, dass dieser globale Impact wieder ins Bewusstsein der Menschen gerufen wird. Wir sind sicher, dass unser Dokumentarfilm ein großes Potenzial hat, einem großen Publikum gezeigt zu werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir von unseren Kolleginnen und Kollegen, die in diesen Städten ansässig sind, unterstützt würden, diese Aufnahmen für AN DIESEM EINEN zu realisieren. Werde Teil unseres Dokumentarfilms. Mit Deiner Hilfe haben wir die Möglichkeit AN DIESEM EINEN TAG als einen besonderen Dokumentarfilm für ein großes Publikum zu realisieren.

 

Vielen Dank!

 

 

 

Weitere Informationen zu unserem Projekt!

 

 

Webseite

 

Teaser  - AN DIESEM EINEN TAG

 

AN DIESEM TAG - Eine Dokumentarfilmproduktion in Lockdown!

 

 

Kontaktiere uns!

 

AN DIESEM EINEN TAG - Dokumentarfilm

c/o Liquid Filmproduktion

Caroline Rosenau

Lazarettgasse 7

 

72070 Tübingen

 

Tel.   (+49) 7071-6059998

Mobil.(+49) 171 - 1735871

Email. andiesemeinentag-film@gmx.de oder caroline.rosenau@liquid-films.de

Web.   https://www.andiesemeinentag-film.de